Katholisches Pfarramt Kitzbühel
Pfarre zum Heiligen Andreas

Adresse: A-6370 Kitzbühel, Pfarrau 2
Telefon: +43 (0) 5356-66659
Fax: +43 (0) 5356-66659-17

Internet: www.pfarrekitzbuehel.at
E-Mail: pfarre.kitzbuehel@pfarre.kirchen.net
 

Das Mesnerhaus


Entwicklungsgeschichte des „Mesnerhauses“, Lebenbergweg Nr. 2

Das Mesnerhaus, nördlich des Friedhofs gelegen, ist ein bedeutender Holzbau aus dem 17. Jahrhundert und wurde 2001-2003 renoviert. Ein geplanter Verkauf und die Verwertung als (Freizeit-)Wohnsitz konnte von weit blickenden Bürgern vereitelt werden. Dir. Peter Brandstätter, Ehrenbürger von Kitzbühel und Dr. Vitus Grünwald von der Stadtverwaltung waren namhaft daran beteiligt.

Die Revitalisierung wurde dann mit Mitteln der Stadt, des Landeskulturfonds und der Diözese großteils von freiwilligen Helfern, besonders dem Eggerwirt Stammtisch und Weitau-Lehrer Sepp Wallner in alter Handwerkskunst auf authentischer Grundlage durchgeführt.

Das Mesnerhaus wird derzeit für Seminare, kirchliche Veranstaltungen und im kleinen Kreis auch für Agapen, Hochzeiten und Feiern verwendet. Jeden zweiten Sonntag im Monat findet der „Mesnerhaus-Hoangascht“ statt, bei dem dank großzügiger Sponsoren und fleißiger MitarbeiterInnen trotz günstiger Besucher-Preise eine kleine Summe übrig bleibt, die für den weiteren Ausbau verwendet wird.

 

Geschichte des Mesnerhauses: Zweigeschossiges Wohnhaus mit Satteldach über längsrechteckigem Mittelflurgrundriss. Durchgehend in Kantblockbauweise gezimmert, die Zwischenwände sind mit aufwändig gestalteten Zierschrot (u.a. Kirche, Herz, Beil, Kreuz, Buchstabe S) eingeschrotet. Im Obergeschoß Söller über volle Stirnbreite, darüber Giebelsöller, jeweils mit gedrechselten Brüstungssäulchen. Die Haus- sowie die Söllertüren sind Pfostenstocktüren und zeigen, bis auf jene im Giebelsöller, gewellt ausgeschnittene Stürze. Das Mesnerhaus ist ein wichtiger Bestandteil des einzigartigen sakralen Denkmalensembles auf dem Kirchhügel von Kitzbühel.

Das Mesnerhaus wird im Höfebuch immer noch als geschlossener Hof im Altsiedlungsgebiet von Kitzbühel geführt. Dank der großzügigen Unterstützung der Stadtgemeinde Kitzbühel und der vielen freiwilligen Helfer konnte dieses bauhistorisch hochinteressante Gebäude an einem sehr schönen Platz erhalten werden. Schön, wenn Sie mithelfen!

 

 

Mesnerhaus-Hoangascht: Jeden 2. Sonntag im Monat findet der sogenannte "Mesnerhaus-Hoangascht" nach der 10.00 Uhr Messe statt.

"Hoangascht" bedeutet - Zusammenkommen zu einer Plauderei. Dabei wird von engagierten Familien folgendes angeboten: selbstgemachte Suppe, Würstel mit Senf und Brot, Bier, Wein, Kaffee, Tee und für die Kinder gibt es Fruchtsaft kostenlos. Besonders zu erwähnen sind die hausgemachten Kuchen, welche von den "fleißigen Kuchen-Bäckerinnen" gespendet werden.

Kommen auch SIE und lassen sich verwöhnen, unter dem Motto:

"GEMEINSAMKEIT ERLEBEN am schönsten Platz von Kitzbühel".

Wir freuen uns auf IHREN Besuch! Der Erlös dient dem Mesnerhaus.

 

Miete: Das Mesnerhaus kann auch für kleinere Feiern gegen Entgelt gemietet werden. Die Gebühren erfragen Sie bitte in der Pfarrkanzlei, Tel.: +43 5356 66659 oder per

                                                            E-Mail: pfarre.kitzbuehel@pfarre.kirchen.net.

Für Veranstaltungen im Inneren bis max. 80 Personen. Für Außenveranstaltungen unbegrenzte Personenanzahl (abhängig vom Vorhandensein von Tischen und Stühlen).