Katholisches Pfarramt Kitzbühel
Pfarre zum Heiligen Andreas

Adresse: A-6370 Kitzbühel, Pfarrau 2
Telefon: +43 (0) 5356-66659
Fax: +43 (0) 5356-66659-17
Mobil: +43 (0)676 87 46 63 70

Internet: www.pfarrekitzbuehel.at
E-Mail: pfarre.kitzbuehel@pfarre.kirchen.net
 

Wichtige Termine

 

      Liebe Pfarrangehörige,  liebe Besucher/innen unserer Homepage!

Am Sonntag, den 15. März feierten wir in unserer Pfarrkirche die vorerst „letzte“ gemeinsame Eucharistie. Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis wir wieder gemeinsam in unserer so schönen Kirche die Hl. Messe feiern dürfen. Bei den Messen am 14. und 15. März haben wir gemeinsam Gebete gesprochen und ich habe alle ersucht, diese auch zu Hause zu beten, als Verbindung zu Gott und untereinander.

Seit Samstag, 21. März läuten auch täglich um 20 Uhr unsere wunderschönen Glocken. Sie sollen uns alle an unsere Pfarrgemeinschaft erinnern und zum gemeinsamen Gebet einladen. Texte finden Sie auch auf unserer Homepage und in der Pfarrkirche. Möge uns Gott in dieser Corona- Krisenzeit stärken, und uns Geduld und Gesundheit schenken.

Außerdem werden ab 29.März unsere Glocken immer sonntags um 10 Uhr, zehn Minuten lang läuten. Dies ist die Zeit, zu der wir normalerweise eine Hl. Messe in unserer Pfarrkirche feiern. Lasst uns vereint von zu Hause mit unseren Familienangehörigen beten.

Der Kardinal aus Krakau, Stanislaw Dziwisz, hat mir sein Gebet für diese Krisenzeit in polnischer Sprache zugeschickt. Ich habe es ins Deutsche übersetzt und bete es regelmäßig. Weil es mich sehr stark berührt, möchte ich es auch mit Ihnen teilen.
Sie finden auch dieses Gebet auf unserer Homepage in unserer Pfarrkirche, welche
täglich von 8 bis 15 Uhr geöffnet ist. So möge Gott uns alle begleiten und segnen!

Mit Euch/Ihnen allen im Gebet verbunden
Euer/ Ihr Stadtpfarrer Michael Struzynski

 

 

BITTE UND DANK

Herr, unser Gott!
Wenn wir Angst haben, dann lass uns nicht verzweifeln!
Wenn wir enttäuscht sind, dann lass uns nicht bitter werden!
Wenn wir gefallen sind, dann lass uns nicht liegen bleiben!
Wenn es mit unserem Verstehen und unseren Kräften zu Ende ist,
dann lass uns nicht umkommen!
Nein, dann lass uns deine Nähe und deine Liebe spüren!

Gott gebe mir
die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reinhold Niebuhr (1892 – 1971)


Lieber Gott,
du hast uns als deine Kinder geschaffen.
Du hast uns Augen geschenkt,
mit denen wir viele wunderbare Dinge jeden Tag neu entdecken können.
Du hast uns Ohren geschenkt, mit denen wir von dir hören können.
Du hast uns einen Mund geschenkt, mit dem wir von dir erzählen können.
Du hast uns Füße geschenkt, mit denen wir auf andere zugehen können.
Danke, dass wir deine Kinder sein dürfen.


Herr, lass das Böse geringer werden und das Gute umso kräftiger sein.
Lass die Traurigkeit schwinden und Freude um sich greifen.
Lass uns annehmen und geben können und einander behilflich sein.
Lass die Missverständnisse aufhören und die Enttäuschten Mut gewinnen.
Lass die Kranken Trost finden und die Sterbenden dein Erbarmen.
Lass uns wohnen können auf Erden und die Ernten gerecht verteilen.
Lass Frieden unter den Menschen sein, Frieden im Herzen – rund um die Erde.

 

   Sich der Barmherzigkeit Gottes im Angesicht der Corona-Pandemie
                                                   anvertrauen


Allmächtiger Gott, im Angesicht der Pandemie, die die Menschheit erfasst hat, vertrauen wir uns erneut mit neuem Eifer deiner Barmherzigkeit an, wie es schon der Hl. Johannes Paul II getan hat.

Dir, barmherziger Vater, vertrauen wir das Schicksal der Welt und aller Menschen an.
Mit Demut rufen wir zu Dir.

Mache, dass die Coronavirus-Pandemie zu Ende geht. Segne Alle, die sich darum bemühen, damit die Kranken gesund werden und beschütze die Gesunden vor der Ansteckung. Schenke allen Kranken wieder die Gesundheit, gib denjenigen, die sich in Quarantäne befinden Geduld und nimm die Verstorbenen in dein Haus auf. Stärke in den gesunden Menschen das Verantwortungsgefühl für sich und die anderen, damit sie die notwendigen Einschränkungen einhalten und gib den Hilfsbedürftigen die Hilfe, die sie benötigen. Erneuere unseren Glauben, damit wir die schwierigen Momente gemeinsam mit Christus, deinem Sohn erleben, der für uns Mensch geworden ist und der jeden Tag für uns da ist. Sende deinen Geist auf unser Land und die ganze Welt, damit diejenigen, die durch den Kampf gegen die Krankheit vereint wurden, sich in der Liebe zu Dir, dem Schöpfer des Universums vereinen. Halte den „Virus“ der Sünde von uns fern, der die Herzen der Menschen zerstören kann.

Ewiger Vater, im Angesicht der schmerzhaften Leiden und der Auferstehung deines Sohnes sei barmherzig mit uns und mit der ganzen Welt.

Maria, Mutter der Barmherzigkeit bete für uns.

Heiliger Johannes Paul II, heilige Schwester Faustina und alle Heiligen betet für uns.

Amen.

Kardinal Stanislaw Dziwisz, Krakau

 

          Gemäß der Vorgabe der Bundesregierung
                   und der Erzdiözese Salzburg
               finden bis einschließlich 13. April
            keine öffentlichen Gottesdienste statt!

 

 •  Stadtpfarrer Mag. Michael Struzynski feiert die Heilige Messe weiterhin
    für uns alle in der Kapelle des Pfarrhofs.
•   Erzbischof Franz Lackner dispensiert zurzeit von der Sonntagspflicht.
•   Die Gläubigen sind eingeladen, Gottesdienste über Medien (Radio,
    Fernsehen, Dom-Livestream etc.) mitzufeiern.
•   Die Pfarrkirche und die Katharinenkirche bleiben täglich von 8 – 15 Uhr
    für das Gebet geöffnet.
    Die Spitalskirche und die Frauenkirche bleiben geschlossen.
•   Auf der Website der Erzdiözese Salzburg (www.kirchen.net/corona) wird
    die Bevölkerung sowohl über neue Entwicklungen als auch über Gottes-
    dienst- und Gebetsangebote in den Medien informiert (Fernsehen, Radio,
    Livestream via Internet). Die Website wird laufend aktualisiert.

                                  Ostern 2020

1.  Die Gottesdienste finden in der Pfarrkirche als nicht öffentliche Feier des
     Palmsonntags und der Drei Österlichen Tage in einer kleinen Gemein-
     schaft von maximal 5 Personen statt.
2.  Die Mitglieder dieser kleinen Gemeinschaft leisten einen Dienst, indem
     sie die übrige Pfarrgemeinde repräsentieren, welche aufgrund der
     Pandemie-Situation nicht anwesend sein darf.
3.  Die Pfarrkirche bleibt während der Gottesdienste geschlossen, damit die
     gesetzlich erlaubte Zahl von 5 Personen nicht überschritten wird.

     Diese drei Bestimmungen gelten für alle der folgenden Gottesdienste:

Palmsonntag 5. April: Stadtpfarrer Mag. Michael Struzynski feiert die Heilige Messe weiterhin für uns alle in der Kapelle des Pfarrhofs.

Weitere Gottesdienste:

Gründonnerstag 9. April: 19 Uhr
Karfreitag 10. April: 15 Uhr
Karsamstag 11. April - Osternacht: 19 Uhr
Ostersonntag 12. April: 10 Uhr- dieser Ostergottesdienst wird Live von unserer Pfarrkirche im KitzTV übertragen
Ostermontag 13. April: 10 Uhr - Übertragung der Messe vom Ostersonntag

Bitte beachten Sie, dass, die Gottesdienste alle unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen – und nützen Sie die Möglichkeit,  Gottes-dienste im Fernsehen, im Radio und im Livestream mitzufeiern!

Gott segne und beschütze uns alle in dieser schweren Zeit!
Stadtpfarrer Mag. Michael Struzynski

 

HEILIGE MESSEN IM RADIO:

Sonntag:
7.00 Uhr:     Heilige Messe Radio Maria
8.00 Uhr:     Heilige Messe Radio Maria
10.00 Uhr:   Heilige Messe Radio Ö2


Montag - Samstag:
7.00 Uhr:     Heilige Messe Radio Maria
8.00 Uhr:     Heilige Messe Radio Maria

ROSENKRANZ im Radio (täglich!):

18.20 Uhr:   Rosenkranzgebet mit den Bischöfen Österreichs in Radio Maria

GOTTESDIENSTE IM INTERNET:

Tägliche Heilige Messen:
7.00 Uhr:     https://www.vaticannews.va/de.html (mit Papst Franziskus)
                    https://youtu.be/SqMLqBWV2EA (Altötting)
8.00 Uhr:     https://www.erzdioezese-wien.at/morgenmesselive
                    (mit Kardinal Schönborn - NICHT AM SONNTAG!)
9.00 Uhr:     https://youtu.be/SqMLqBWV2EA (Altötting)
10.00 Uhr:   https://youtu.be/SqMLqBWV2EA  (Altötting)
11.00 Uhr:   https://youtu.be/SqMLqBWV2EA (Altötting)
12.00 Uhr:   https://www.youtube.com/user/missioaustria (Pater Karl Wallner)
19.00 Uhr:   https://youtu.be/SqMLqBWV2EA (Altötting)

Jugendmesse (jeden Sonntag):
19.00 Uhr    https://www.facebook.com/361008682339/posts/10158336493982340
                    (Jugendmesse HOPE aus Wien)


Kindermesse (jeden Montag):
12.00 Uhr:   https://www.youtube.com/user/missioaustria  (Pater Karl Wallner)

ROSENKRANZ (täglich):
15.00 Uhr:   https://youtu.be/SqMLqBWV2EA (Altötting)


ANBETUNG (täglich):
10.30 - 11.30 Uhr: https://www.youtube.com/user/missioaustria (Misso Österreich)
0 - 24 Uhr:   https://youtu.be/SqMLqBWV2EA (Altötting - wenn keine Hl. Messe oder Rosenkranz)
0 - 24 Uhr:   https://adoration.tyburnconvent.org.uk/
                     (Benediktinerinnen der Anbetung von Montmartre, Frankreich)

GEGEN LANGWEILE (rund um die Uhr):
                     https://www.youtube.com/watch?v=15itkH5MjNg
                     (24/7 Live Lobpreis aus dem Gebetshaus Augsburg)

ANGEBOTE UND HILFESTELLUNGEN IN DER CORONA-KRISE:

                     https://www.missio.at/corona/

 

                           #trotzdemnah: Erzdiözese Salzburg startet
                           Corona-Sorgen-Telefon unter 0800/500 191

- Unter der kostenlosen Nummer 0800/500 191 sind Profis zum Reden da!

- 30 Seelsorger/innen hören einsamen Menschen von 7 bis 23 Uhr zu!

„Grüß Gott, hier ist das Seelsorge-Telefon!“ Mit diesen Worten melden sich ab sofort Seelsorgerinnen und Seelsorger aus dem christlichen Salzburg an ihren Handys – römisch-katholische sowie evangelische.

Der Gesprächsbedarf ist in Zeiten des Coronavirus stark angestiegen. Was einsame oder besorgte Menschen in der derzeitigen Ausnahmesituation unterstützt? „Sachliche Informationen, etwa über Schutzmaßnahmen – das kann Ängste verkleinern oder sogar lösen“, sagt Hermann Signitzer vom Seelsorgeamt der Erzdiözese Salzburg. Er koordiniert das Corona-Sorgen-Telefon.

Zuhören, den Druck nehmen, über verschiedene Quellen der Kraft sprechen: Das können Inhalte eines Anrufs bei der 0800/500 191 sein. Dazu haben die Expertinnen und Experten, die zu Hause an ihren Mobiltelefonen sitzen, Tipps für Einkaufshilfe parat; sie wissen auch, was Caritas und Diakonie anbieten, welche Telefonnummern weiterhelfen können und welche Internetseiten.

                                       Zuhören – und ein starkes Netzwerk anbieten

Zu den Aufgaben des Teams gehört, sich über die neuesten Entwicklungen durch die Nachrichten zu informieren. Die Vorgaben der österreichischen Bundesregierung haben die Frauen und Männer bei ihren Gesprächen stets im Hinterkopf.

Dazu liefern sie Tipps und Informationen für – beinahe – jede Situation. Ein paar Beispiele: Menschen, die um ihre Arbeit fürchten, vernetzen die Telefonseelsorger mit der Betriebsseelsorge der Erzdiözese Salzburg; für werdende Eltern und Familien gibt es die Aktion Leben; wer Gottesdienste vermisst, findet auf www.trotzdemnah.at Angebote aus der Erzdiözese und dem ganzen Land.

 

Hier finden Sie alle Ausgaben der Kirchenzeitungen
www.meinekirchenzeitung.at


                      

Aufgrund der Krise sind alle Termine ungewiss -
wir halten Sie auf dem Laufenden!
Gottes Segen und BLEIBEN SIE GESUND!

      
       

 


       So. 26.04.     ERSTKOMMUNION - VERSCHOBEN

       Do. 04.06.    Senioren-Wallfahrt  -  VERSCHOBEN

       Fr. 26.06.     BISCHÖFLICHE VISITATION durch Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer - VERSCHOBEN  
                           
       Sa. 27.06.     FIRMUNG – VERSCHOBEN

       So. 23.08.     Pfarrfest